Käuffer-Gruppe setzt Fokus auf Energieeffizienz

Wir möchten an dieser Stelle einmal ein Unternehmen vorstellen, welches sich unserer Meinung nach vorbildlich mit dem Thema Energie sparen und Energieeffizienz auseinandersetzt und es sogar fest in das eigene Unternehmenscredo implementiert hat. Die Rede ist vom Mainzer Gebäudetechnik-Unternehmen Käuffer. Die Käuffer-Gruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, hochwertige Heizungs- und Gebäudetechnik anzubieten, die nicht nur effektiv, sondern eben auch effizient ist. Wir sind der Meinung, Käuffer macht seine Sache mehr als gut und wir möchten Ihnen im folgenden Artikel zeigen, warum.

Energiesparende Heizungen stehen im Zentrum

Im Zentrum der Geschäftstätigkeit von Käuffer Gebäudetechnik steht nach wie vor die Heizung. Das Unternehmen vertreibt seine Heizungssysteme dabei vorrangig an gewerbliche Kunden, also an jene, bei denen eine einzige Anlage oft sehr viele Kilowattstunden Leistung erbringen muss. Da ist es umso wichtiger, dass diese Anlagen energieeffizient wirtschaften, damit sowohl die Umwelt als auch der Geldbeutel des Kunden geschont wird. Käuffer schafft dies mit Hilfe moderner Technologien und vertrauenswerten Herstellerpartnern. Preisdumping und zwanghaftes Sparen zuungunsten der Qualität sind dem Unternehmen fremd und ihre Kunden wissen das zu schätzen. Um wirklich das Optimum aus jeder Heizungsanlage herauszuholen, führen Käuffer-Techniker zudem einen hydraulischen Abgleich aus, mit dem noch einmal 15% mehr Effizienz erreicht werden können. Moderne Regeltechnik und hocheffiziente Wärmepumpen tun ein Übriges, damit jeder Kunde am Ende mit einer bestens optimierten Anlage versorgt ist.

Klima- und Lüftungstechnik auf höchstem Niveau

Seitdem die modernen Niedrigenergiehäuser auf dem Vormarsch sind, hat sich ein besonderer Bedarf an intelligenter Klima- und Lüftungstechnik gebildet. Kein Wunder, denn je besser die Häuserwände und Fenster gedämmt sind, desto schwerer wird eine gesunde Luftzirkulation. Käuffer hat diesen Bedarf erkannt und versorgt Hausbesitzer und Großimmobilienbetreiber mit hochmodernen Luftfiltern und Lüftungsanlagen. Dabei ist es natürlich wichtig, dass diese Geräte nicht so viel Energie verbrauchen, dass die ursprüngliche Einsparung durch die Dämmung hinfällig wird. Dank starker Vertriebspartner ist Käuffer allerdings in der Lage, diese Zweifel schnell aus der Welt zu schaffen. Für neue Raumluftanlagen in Bürokomplexen liegt die Amortisationszeit bei nur 2 bis 4 Jahren – von den Vorteilen für die Mitarbeitergesundheit, die Prophylaxe gegen Schimmel und die generell bessere Energieeffizienz durch moderateres Heizen und Lüften ganz zu schweigen.

Kältetechnik, Brandschutz, Sanitär, Trinkwasser

Das Portfolio von Käuffer umfasst noch eine Vielzahl anderer Segmente, die wir an dieser Stelle jedoch aus Platzgründen nur kurz anreißen können. Da gibt es zum Beispiel die Sparte Kühltechnik, bei der es ebenfalls um hohe Energieeffizienz geht. Viele Unternehmen verbrauchen sehr viel Strom für die Kühlung ihrer Waren und sind auf moderne Lösungen angewiesen, wie Käuffer sie bietet. Im Segment Brandschutz bedient Käuffer eine Nische, die hervorragend zum Segment Lüftungsanlagen passt. Das Unternehmen bietet nämlich sogenannte Brandschutzklappen an, die bei einem Brand die Ausbreitung des Feuers durch die Lüftungssysteme verhindert. An diesem Beispiel zeigt sich, wie gut die Lösungen bei Käuffer durchdacht sind und wie konsequent man dort an ganzheitlichen Lösungen arbeitet. Auch für Verbraucher interessant sind die Leistungen aus den Sparten Sanitär und Trinkwasserhygiene. Gerade in Großstädten spielt die Hygiene im Sanitärbereich und auch in der Trinkwasserkontrolle eine immer größere Rolle, weil viele Altbauten mit der Sanierung nicht hinterherkommen. Käuffer kann in solchen Fällen mit hochwertigen Produkten und viel Know How Abhilfe schaffen.

Über die Käuffer-Gruppe

Die Erfolgsgeschichte von Käuffer begann bereits vor mehr als 150 Jahren und erreichte wenig später einen ersten frühen Höhepunkt, als Paul Käuffer die Niederdruckdampfheizung mit Ventilregelung erfand. Mit dieser Heizungsart revolutionierte er den Heizungsmarkt und schuf „nebenbei“ die erste Maßnahme zur Energieeffizienzsteigerung einer Heizung, lange bevor man die Worte Umweltschutz und Energiewende überhaupt kannte. Käuffer produzierte seine Erfindung aber eben nicht nur für die Industrie, sondern wollte auch dem kleinen Mann von nebenan eine wohlig warme Wohnung ermöglichen. So ist es bis heute bei Käuffer und den mittlerweile 19 Tochtergesellschaften gang und gäbe, dass der Endverbraucher dieselbe professionelle Beratung und Betreuung bekommt wie ein Industriekunde.