Stromverbrauchsstudie

Frauen oder Männer - Wer verbraucht mehr Strom im Haushalt?

Viele Männer werden sicherlich denken, dass die Frauen diejenigen sind, die am meisten Strom verbrauchen. Aber weit gefehlt – das Energieunternehmen Yello Strom hat eine Studie zum Thema Stromverbrauchsvergleich zwischen Männer und Frauen durchführen lassen und kam dabei zu der Erkenntnis, wer zumindest hier das schwächere Geschlecht ist.

Stromduell in fünf Kategorien

Bei der repräsentativen Umfrage, mit der Yello Strom TNS/Emnid beauftragt hatte, wurden in der Hauptsache Single-Haushalte befragt. Die aktuelle Infografik von Yello Strom präsentiert das entwaffnende Ergebnis. Männer und Frauen treten auf der Grafik in fünf Duellen gegeneinander an und zeigen so, wer im Alltag tatsächlich der bessere Stromsparer ist. Drei Vergleiche konnten die Frauen für sich entscheiden und somit beweisen, dass die Männer im Haushalt durchschnittlich zu den größeren Stromverbrauchern zählen.

Die Ergebnisse im Überblick

In puncto Haarpflege ergab die Studie, dass 51 Prozent der Damen täglich etwa 10 Minuten den Föhn benutzen, während 82 Prozent der Herren den Föhn scheinbar noch nicht einmal kennen. In Bezug auf den Konsum von Computerspielen verbrauchen die Männer hingegen mehr Strom als Frauen. Sie spielen rund vier Stunden pro Woche länger als ihr weibliches Gegenüber.

Überraschenderweise sind es aber die Frauen, die laut der Umfrage einen größeren Fernseher besitzen und somit in dieser Hinsicht mehr Strom verbrauchen. Rund 18 Prozent sind stolze Besitzerin eines TV-Gerätes mit einer Bildschirmdiagonale von bis zu 140 Zentimeter, bei den Männern sind es lediglich 10 Prozent. Im Bereich Internet und Elektrogeräte insgesamt gehören die Frauen trotzdem ganz klar zu den Stromsparsiegern, denn sie besitzen weniger Elektrogeräte und nutzen die vorhandenen auch weniger.

Kosten sparen im Haushalt

Unabhängig von der Studie gibt es sicher sowohl bei Männer als auch bei Frauen immer noch Einsparpotential beim Stromverbrauch. Weniger Energieverbrauch schont die Umwelt und auch den Geldbeutel. Wer es nicht schafft, seinen Bedarf an Strom herunterzufahren, sollte sich trotzdem nach preiswerten Tarifangeboten umsehen, um wenigstens einen Teil der Kosten einsparen zu können. Natürlich ist auch ein günstiger Stromtarif bei Yello selbst zu finden. Das Unternehmen kann auf einen Vielzahl zufriedener Kunden blicken.