News zur Satzungänderung der Schlichtungsstelle Energie

Energie

Stromversorgung©Uwe Schlick / pixelio.de

Ende Mai 2013 hat die Schlichtungsstelle Energie bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, die Satzung zu ändern. Die für Streitfälle zwischen Verbraucher und Stromanbieter zuständige Schlichtungsstelle Energie will in Zukunft der Bundesnetzagentur detailliert in regelmäßigen Abständen Auskunft über die Zahl der Streitfälle und den Themen liefern und die darin involvierten Stromanbieter melden. Dadurch soll Verbrauchern die Möglichkeit gegeben werden, die „schwarzen Schafe“ unter den Stromversorgern zu erkennen.

Mehr Transparenz sorgt für mehr Sicherheit

Die Stromverbraucher profitieren beim Wechsel davon und können so unseriöse Stromanbieter erkennen. Dabei helfen Vergleichsrechner, die besten Stromanbieter im Vergleich finden. 
Bereits seit einigen Jahren fordert der Bundesverband neuer Energieanbieter (BNE) eine Veröffentlichung von unseriösen Stromanbietern, damit Verbraucher vor unliebsamen Überraschungen geschützt werden. BNE Geschäftsführer betont: „Es kann doch nicht sein, dass das Gebaren einer Handvoll unseriöser Firmen derart den Ruf des Wettbewerbes ramponiert und damit das Angebot von mittlerweile über 800 zuverlässigen Energieversorgern massiv diskreditiert“. Denn trotz der ständig steigenden Strompreise ist die Wechselbereitschaft der Verbraucher zu einem anderen Anbieter nur sehr zögerlich. 
Die Bundesnetzagentur erhält nun durch diese regelmäßigen Informationen von der Schlichtungsagentur, laut Robert Busch (Geschäftsführer BNE), die Möglichkeit, Verbraucher frühzeitig über Stromanbieter in Kenntnis zu setzen, die wegen einer hohen Anzahl an Streitfällen negativ aufgefallen sind. Die Verbraucher erhalten dadurch ein sicheres Gefühl beim zukünftigen Wechsel des Stromanbieters. Durch die Möglichkeit, die Informationen „rechtzeitig und auf geeignete Weise“ zu veröffentlichen, können die Bereitschaft der Verbraucher zu einem Wechsel des Stromanbieters gesteigert werden.

Wechselbereitschaft kann steigen

Die Schlichtungsstelle Energie, welche im November 2011 vom Bundesverband Neuer Energieanbieter e.V. mitgegründet wurde, vertritt die Interessen der netzunabhängigen deutschen Energieversorger. Primär ist das Ziel der Schlichtungsstelle für alle Streitfälle zwischen Kunden und Stromanbietern eine einvernehmliche und außergerichtliche Lösung zu finden, wenn diese nicht selber beigelegt werden können. Durch die Insolvenz der Stromanbieter FlexStrom und TelDaFax hatten sich in der Vergangenheit viele Verbraucher gegen einen Stromanbieterwechsel entschieden. Die Veröffentlichung der Informationen und Daten sorgt in Zukunft für mehr Transparenz im Stromanbieterdschungel und kann dafür sorgen, das Vertrauen in den deutschen Strommarkt wieder zu steigern. Denn gerade die jüngsten Strompreiserhöhungen machen einen Anbieterwechsel so interessant wie nie zuvor. Jetzt Ihren Stromverbrauch berechnen und wechseln.