Waschmaschine - Stromverbrauch

Waschmaschine Clipart

Die Zeiten, in denen man die Wäsche im kalten Bach hinter dem Haus wusch, sind lange vorbei. An das so genannte Waschhaus, einem Raum auf dem Hof, in dem ein Kessel Wasser erhitzte, um in diesem die Wäsche zu waschen, ist den älteren Mitmenschen vielleicht noch bekannt. Und noch vor 25 Jahren war es nicht unüblich, dass die Schleuderfunktion heutiger Waschvollautomaten nicht in der Waschmaschine integriert war und dafür ein eigenes Gerät benötigt wurde. Inzwischen sind Waschmaschinen echte High Tech-Geräte geworden, die mit immer weniger Energie und Wasser aus Schmutzwäsche wieder wohl duftende Bekleidung erzeugen.

Zusätzlich verfügen diese Maschinen über automatische Sperren, die bei Störungen sofort den Wasserzufluss unterbrechen oder Funktionen, die Münzen und sonstige Kleinteile im Waschvorgang separieren.

Doch wie viel verbraucht denn eine Waschmaschine nun während einer Wäsche. Zuerst ist dies natürlich davon abhängig, bei welcher Wassertemperatur die Maschine betrieben wird. Es leuchtet sicher ein, dass mehr Strom zum Erhitzen einer 90 Grad Wäsche benötigt wird, als beispielsweise beim Betrieb bei 40 Grad. Moderne Waschmaschinen verbrauchen bei einer 30 Grad Wäsche ungefähr 30 Cent pro Waschgang, bei einer Temperatur von 90 Grad ungefähr 70 Cent.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass man auf diese Werte pro Jahr, welches seit der Herstellung der Waschmaschine vergangen ist, sich diese Werte um einen Cent erhöhen. Bei dieser Betrachtung wird der immer geringer werdende Wasserverbrauch, der sich mit neueren Geräten einstellt, vernachlässigt. Für eine Durchschnittsfamilie mit vier Personen im Haushalt ergibt sich mit einer fünf Jahre alten Waschmaschine somit ein ungefährer Jahresverbrauch an Strom in Höhe von 250 bis 300 Kilowattstunden, was bei 28 Cent pro Kilowattstunde ungefähr 80 Euro Stromkosten ausmacht.

Um beim Waschen Energie zu sparen, sollte stets auf eine optimale Befüllung der Waschtrommel geachtet werden. Oftmals kann man auch mit niedrigeren Temperaturen als auf den Kleidungsstücken angegeben diese dennoch sauber waschen. Beim Kauf empfehlen wir die großen Markenartikler. Waschmaschinen von Bosch, Siemens und Beko sind uneingeschränkt zu empfehlen.