Singlehaushalt – Gasverbrauch

Wer kennt es nicht? Früher oder später zieht man bei den Eltern aus und besitzt seine eigene Wohnung. Doch damit hat man nicht nur endlich seine eigenen vier Wände, sondern auch seine eigenen festen Kosten wie Miete, Wasser und Strom. Doch wie viel darf Strom und Gas in einem 1 Personen Haushalt kosten? Eine interessante Frage, die sich irgendwann wohl jeder einmal stellt.

Nur eine Person, doch dieselben Kosten

Das Leid, welches wohl alle alleinlebenden miteinander teilen ist, dass viele Gas- bzw. Stromkosten für eine Person genau so hoch sind, wie bei mehreren Personen. Das Licht, der Fernseher, Kühlschrank und alle anderen Elektrogeräte verbrauchen nun mal immer gleich viel Strom, ganz egal, wie viele Personen davon leben. Hier empfiehlt sich, Anbieter für Strom und Gas genau zu vergleichen und gegebenenfalls auch häufiger zu wechseln. Ebenfalls sollte man darauf achten, dass man stromsparende Geräte verwendet.

Wie viel Strom ist normal?

Ein durchschnittlicher 1 Personen Haushalt benötigt pro Jahr etwa 2000kw/h Strom. Dieser Durchschnitt wurde anhand der standartmäßigen 1 Personen Haushalte gemessen. Hier bei werden die meist übliches Elektrogeräte wie Fernseher, Kühlschrank, Radio bzw. Stereoanlage und Computerverwender, ebenso Licht

Man kann sich jedoch nicht zu sehr auf diesen Verbrauch festlegen, da es auch entscheidet ist, wie oft man in den eigenen vier Wänden ist und wie man sich dann verhält. Läuft der Computer oder das Fernsehen, liegt der Verbrauch natürlich deutlich höher. Ist man zum Beispiel berufsbedingt nur selten zuhause, so verbraucht man schätzungsweise deutlich weniger. 

Besitzt man viele ältere Geräte, wird der Verbrauch auch höher. Auf längere Sicht lohnt es sich also, wenn man die alten Geräte nach und nach gegen neuere und sparsamere Geräte austauscht. 

Es ist immer ratsam seine alten Gasrechnungen miteinander zu vergleichen. So kann man immer einsehen, in wie weit sich der Verbrauch verändert hat.