1-Personen-Haushalt - Stromverbrauch

Gerade in großen Städten steigt der Anteil der Ein-Personen-Haushalte stetig. Das liegt zum einen an der Auflösung von traditionellen Wohnmodellen, aber auch an einer immer späteren Bindung der Menschen. Dabei ist es gerade für diese Singlehaushalte wichtig, den eigenen Stromverbrauch zu kennen, um möglichst preiswert den Strom beziehen zu können. Ein durchschnittlicher 1-Personen-Haushalt verbraucht ungefähr 1600 Kilowattstunden im Jahr. Natürlich variiert diese Angabe, dennoch ist sie ein guter Richtwert, wenn es um den Abschluss des ersten Stromvertrages geht.

Wichtig ist die ehrliche Einschätzung über das eigene Verbrauchsverhalten. Ist man eher selten zuhause und viel unterwegs? Sind viele Stromabnehmer wie HiFi-Geräte oder Computertechnik im Haushalt vorhanden? Wie alt sind diese Geräte? Im Internet kann man ganz leicht den Stromverbrauch für einen 1-Personen-Haushalt berechnen und sich dann in Vergleichsportalen den optimalen Vertrag heraussuchen. So kann man oft sehr viel Geld im Verhältnis zum lokalen Energieversorger sparen.